Herzfelde, Wieland

   See Heartfield, John.

A Historical dictionary of Germany's Weimar Republic, 1918-1933. .

Look at other dictionaries:

  • Wieland Herzfelde — Wieland Herzfelde, rechts, 1960 im Gespräch mit Otto Nagel, links, und seinem Bruder John Heartfield über eine von dessen Fotomontagen. Wieland Herzfelde (eigentlich Herzfeld; * 11. April 1896 in …   Deutsch Wikipedia

  • Herzfelde — heißen folgende Orte: Ortsteil der Gemeinde Rüdersdorf bei Berlin, Landkreis Märkisch Oderland, Brandenburg, siehe Herzfelde (Rüdersdorf) Ortsteil der Stadt Templin, Landkreis Uckermark, Brandenburg, siehe Herzfelde (Templin) Ortsteil der Stadt… …   Deutsch Wikipedia

  • Wieland — männlicher Vorname und Familienname. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung 2 Bekannte Namensträger 3 Familienname 4 Unternehmen …   Deutsch Wikipedia

  • Herzfelde — Hẹrzfelde,   Wieland, eigentlich W. Hẹrzfeld, Publizist, Verleger und Schriftsteller, * Weggis (Schweiz) 11. 4. 1896, ✝ Berlin (Ost) 23. 11. 1988, Bruder von J. Heartfield; gründete zusammen mit seinem Bruder 1916/17 den Malik Verlag, den er zu …   Universal-Lexikon

  • Malik-Verlag — Logo des Malik Verlags Der Malik Verlag ist einer der bedeutendsten deutschen Verlage des 20. Jahrhunderts. Er existierte von 1916 bis 1947 und war auf politische und ästhetische Avantgardekunst sowie kommunistische Literatur ausgerichtet.… …   Deutsch Wikipedia

  • Heartfield — John Heartfield (DDR Briefmarke) John Heartfield (* 19. Juni 1891 in Berlin Schmargendorf; † 26. April 1968 in Ost Berlin; eigentlich Helmut Herzfeld (fälschlicherweise wird manchmal Helmut Herzfelde angegeben)) war ein deutscher Maler, Graphiker …   Deutsch Wikipedia

  • Helmut Herzfeld — John Heartfield (DDR Briefmarke) John Heartfield (* 19. Juni 1891 in Berlin Schmargendorf; † 26. April 1968 in Ost Berlin; eigentlich Helmut Herzfeld (fälschlicherweise wird manchmal Helmut Herzfelde angegeben)) war ein deutscher Maler, Graphiker …   Deutsch Wikipedia

  • Erste internationale Dada-Messe — Johannes Theodor Baargeld: Typische Vertikalklitterung als Darstellung des Dada Baargeld, 1920, Kunsthaus Zürich, Graphische Sammlung Die Erste Internationale Dada Messe war eine von Dadaisten organisierte Ausstellung. Sie fand vom …   Deutsch Wikipedia

  • Aufbau Verlag — Logo des Verlags (seit ca. 1994) Der Aufbau Verlag wurde 1945 in Berlin gegründet und wuchs bald zum größten belletristischen Verlag der DDR heran. Er hatte sich zu Beginn auf kommunistische und antifaschistische Literatur sowie russische Bücher… …   Deutsch Wikipedia

  • Maul halten und weiter dienen — George Grosz (* 26. Juli 1893 als Georg Ehrenfried Groß in Berlin; † 6. Juli 1959 ebenda) war ein deutsch amerikanischer Maler, Grafiker und Karikaturist. Mit George Grosz werden vor allem seine der Neuen Sachlichkeit zugerechneten, sozial… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.